digiS – Servicestelle Digitalisierung Berlin

c/o Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (ZIB)

Takustraße 7

14195 Berlin

mail digis@zib.de

twitter @digiSberlin

Aktuelles

Digitale Strategien für Kultureinrichtungen Nach 25 Jahren World Wide Web und 9 Jahre Smartphone fragen wir nicht mehr nach dem ob, sondern nur noch nach dem wie wir die digitale Welt gestalten. Viele Museen und Kultureinrichtungen haben bereits ihre ersten Erfahrungen gemacht. Viele Museen haben begonnen, ihre Bestände zu digitalisieren und in professionellen Objektdatenbanken zu arbeiten.…
Coming soon . . .
14. KOBV-Forum 2016
Am Montag, den 18. Juli 2016 findet ab 10 Uhr das 14. KOBV-Forum am Zuse Institute Berlin statt. Thematisiert wird alles, was das bibliothekarische Alphabet zu bieten hat - "Von A wie ALMA über D wie DeepGreen bis Z wie Zukunft". Informationen zu der Veranstaltung und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier: http://www.kobv.de/14-kobv-forum-2016/
Was hat Arnold Schwarzenegger mit IHRER Zukunft zu tun? Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung von Kulturgut entsteht vermehrt der Wunsch, dreidimensionale Objekte zu digitalisieren. Mag man sich das für statische Objekte wie etwa Büsten oder Saurierknochen noch vorstellen können, wird es bei funktionalen Objekten schwierig. Eine bislang ungelöste Herausforderung ist der Bereich der interaktiven Kunst oder der historischen Mechanik.…

Auch 2016 wird das Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin ausgeschrieben. Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt für das kommende Jahr vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel wiederum ca. 400.000 € Projektmittel für die Digitalisierung des Berliner Kulturerbes. Berliner Kulturinstitutionen können sich mit einem Digitalisierungsprojekt um Fördermittel bewerben. Im Ergebnis dieses Wettbewerbes und auf Basis der zugrundeliegenden Förderrichtlinie Digitalisierung wird spartenübergreifend die Digitalisierung von Objekten aus Kulturerbeeinrichtungen (Archive, Bibliotheken, Museen, Gedenkstätten etc.) mit Sitz in Berlin gefördert.

Durch das Förderprogramm Digitalisierung soll das digitalisierte kulturelle Gedächtnis Berlins dauerhaft zugänglich und zur weiteren Nutzung verfügbar gemacht werden. Dies beinhaltet auch die Sicherung der Langzeitverfügbarkeit der Daten über digiS, der Servicestelle Digitalisierung am Zuse-Institut Berlin (ZIB).

Und so sieht der zeitliche Ablauf des Wettbewerbs aus:

Termin 
07.09.2015Ausschreibung der Förderung
26.10.2015Einsendeschluss der Förderanträge an digiS
04.12.2015Empfehlung  der Jury

15.12.2015 (voraussichtl.)

Bekanntgabe der Förderentscheidung vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel

Eine fünfköpfige Fachjury berät Anfang Dezember über die Projektanträge für das Förderprogramm 2016 und empfiehlt eine Auswahl an die Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten.

Für Interessenten, die sich um die Fördermittel bewerben möchten, hat die Servicestelle Digitalisierung die folgenden FAQ zusammengestellt. digiS berät und unterstützt alle Bewerber/innen gern bei der Antragstellung! Melden Sie sich bei digis@zib.de

Die Förderrichtlinie 2016 können Sie sich hier als PDF herunterladen.