digiS > Aktuelles

 

Aktuelles

Workshop zur (Daten-)Modellierung – mit LIDO in die DDB, 27.-28. April

Nachnutzung – Wie kann ich meine digitalen Daten vorbereiten? Einführung in das CIDOC-CRM, LIDO sowie praktische Umsetzungen von Datenaufbereitung und Mapping. Werkzeuge: MINT-Tool, OpenRefine (digiS: Anna-Lena Nowicki und Marco Klindt) 27. April 2017, 10-16 Uhr und 28. April 2017, 10-14 Uhr Der zweitägige Workshop widmet sich zunächst den theoretischen Aspekten der (Daten-)Modellierung mit einer kurzen(…)

Workshop zu Metadaten und kontrollierten Vokabularen, 6. April 2017

Anschlussfähig mit kontrollierten Vokabularen: Erschließen, erweitern und veröffentlichen von und mit Thesauri in der Linked Data Welt (digiS: Marco Klindt und Heinz-Günter Kuper) 6. April 2017 – 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Metadaten I: Kontrolliertes Vokabular recht einfach… Wortlisten und kontrollierte Vokabulare erleichtern die konsistente Beschreibung und gemeinsame Nutzung von Kulturerbeobjekten. Klassifikationssysteme und Normdaten erleichtern die(…)

Ausschreibung: ProjektmanagerIn für Coding da Vinci – openGLAM

Der Kulturhackathon Coding da Vinci geht 2017 in Berlin in die nächste Runde. Seit 2014 bringt das Event Kulturerbeinstitutionen und Coder zusammen, um digitalisiertes Kulturgut in neuen Anwendungen nutzbar zu machen. Für die Verwirklichung dieser Veranstaltung wird ein/e ProjektmanagerIn auf Dienstvertragsbasis (PM regional Berlin) gesucht. Ansprechpartner ist das Coding da Vinci Regionalteam unter Leitung der(…)

Workshop „Recht“ in Kooperation mit iRights.Law, 17. März 2017

Gemeinsam mit der Anwaltskanzlei iRights.Law führt digiS am 17. März 2017 zwischen 10 Uhr und 15:30 Uhr einen Workshop zu rechtlichen Fragestellungen bei Digitalisierungsprojekten durch. Die Rechtsanwälte Dr. Paul Klimpel und Max von Grafenstein werden eine Einführung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kulturinstitutionen zu den Themen Urheber- und Leistungsschutzrechte geben. Aus aktuellem Anlass werden die(…)

Kulturgut digital – digiS-Film mit Berlinale-Potential?

Was sind Kulturdaten? Was machen Menschen mit Kulturdaten? Welche Erfahrungen hat unsere Gesellschaft bisher mit digitalen Daten gesammelt und was muss verbessert werden? Das digiS-Team hat Antworten auf diese Fragen gesucht… und auch gefunden! Wir sind auf die Nutzerinnen und Nutzer von digitalen Kultur- und Forschungsdaten zugegangen und haben nachgefragt. Das Ergebnis: „Geselliges Wirken im(…)

Workshop „Technische Grundlagen der Digitalisierung“, 6. März 2017

Am 6. März 2017 veranstaltet digiS einen Workshop zu technischen Grundlagen der Digitalisierung mit Marco Klindt (digiS). Dabei möchten wir Sie mehr in die technische Seite der Digitalisierung einführen. Wenn Sie besser nachvollziehen können, was bestimmte technische Parameter bedeuten, sind Sie schneller und besser in der Lage, die Qualität der von Ihnen im Projekt beauftragten(…)

digiS Workshops und Jahreskonferenz 2017 – Save the Date

Auch im Förderjahr 2017 setzen wir alles daran, unseren Projektpartnern und jenen, die es noch werden möchten, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Als besonders hilfreich haben sich in den vergangenen Jahren unsere Workshops zu diversen Inhalten rund um das Thema Digitalisierung erwiesen. Die diesjährige Veranstaltungsplanung hat bereits erste Workshopthemen und Termine hervorgebracht,(…)

Projektauftakt Förderprogramm 2017

Am 14. Februar 2017 begrüßt das digiS-Team die Projektpartner des Förderprogramms Digitalisierung 2017 im Zuse Institute Berlin (ZIB). In der Auftaktrunde zum neuen Förderjahr werden die Vertreter von insgesamt zehn Digitalisierungsvorhaben ihre Projekte noch einmal vorstellen und das weitere Vorgehen erläutern. Wir freuen uns auf eine gute und erkenntnisreiche Zusammenarbeit! Die Veranstaltung beginnt um 10(…)

Grüße zum neuen Förderjahr

digiS wünscht allen Kooperationspartnern einen guten Start in ein gesundes neues Jahr! Wir freuen uns besonders auf den Beginn des neuen Förderjahres 2017 und die damit verbundene Zusammenarbeit mit unseren diesjährigen Projektpartnern. Eine Kurzbeschreibung aller Projekte sowie Informationen zu den Ansprechpartnern in den Institutionen finden Sie ab sofort auf unserer Website!

Digitalisierungsprojekte Berlin 2017

Ab Januar 2017 startet in Berlin ein weiteres „Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes“ mit neuen Digitalisierungsvorhaben. Hierfür wurden in den letzten drei Monaten die Weichen gestellt. Am 24. Oktober 2016 endete die Ausschreibung des Förderprogramms Digitalisierung für das Förderjahr 2017. Nach fachlicher Sichtung und Bewertung aller 26 Projektanträge durch das digiS-Team traf(…)

Visualisierung von Kulturdaten – Agenda des Workshops am 24. November 2016

Am 24. November findet der Tagesworkshop „Zeigen, Nutzen, Explorieren – digitale Sammlungen visualisieren“ mit Katrin Glinka, wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Forschungsprojekt »VIKUS – Visualisierung kultureller Sammlungen« an der FH Potsdam und Sebastian Meier, Visualisierungsforscher und Interfacedesigner im Interaction Design Lab der FH Potsdam am Zuse Institute Berlin (ZIB) statt. Er richtet sich an interessierte Museums- oder(…)

ZUGANG GESTALTEN – 6. Internationale Konferenz am 17. & 18. November 2016, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart – Berlin

Zugang gestalten zum digitalen Kulturerbe – aber wie lange? Angesichts der rasanten technologischen Entwicklung der elektronischen Medien, der Projektorientierung von Kulturförderung und der Flüchtigkeit digitaler Kommunikation gewinnen Fragen nach der Nachhaltigkeit an Bedeutung. Welche Strategien zur Stärkung der Beständigkeit gibt es? Im zweitägigen Konferenzprogramm von „Zugang gestalten“ werden die verschiedensten Aspekte von „Zugang“ beleuchtet und(…)

Anträge für das Förderprogramm Digitalisierung 2017

Wir bedanken uns für die zahlreichen, spannenden Projektanträge für das Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes 2017, die bis Montag abend (24.10.16) bei uns eingegangen sind. Jetzt haben wir einiges zu lesen und die Jury des Förderprogramms wird wie in jedem Jahr keine ganz leichte Auswahl zu treffen haben. Zur Erinnerung hier noch(…)

„Open in Action“– die Open Access Week 2016 vom 24. – 28. Oktober

In der kommenden Woche jährt sich die Veranstaltung der International Open Access Week zum neunten Mal und weist einmal mehr auf die besondere Relevanz der freien Verfügbarkeit von Forschungsdaten, Daten des kulturellen Erbes und wissenschaftlichen Publikationen hin. Vom 24. bis 28. Oktober sind Forschungseinrichtungen dazu aufgefordert, Einblick in ihre Open-Access-Aktivitäten zu gewähren, ihre Projekte vorzustellen(…)

Förderprogramm Digitalisierung Berlin 2017

Am kommenden Montag, 24. Oktober 2016, endet die Ausschreibungsfrist des „Förderprogramms zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin“ für das Förderjahr 2017. Alle Antragsteller/innen reichen ihre Projektanträge bitte bei uns als PDF an folgende Mailadresse ein: digis@zib.de. Alle für die Antragstellung relevanten Informationen finden Sie in der dazugehörigen Förderrichtlinie Digitalisierung von Objekten des kulturellen(…)

„Zeigen, Nutzen, Explorieren – digitale Sammlungen visualisieren“ – digiS-Workshop 24. November 2016 am ZIB

Katrin Glinka, wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Forschungsprojekt »VIKUS – Visualisierung kultureller Sammlungen« an der FH Potsdam und Sebastian Meier, Visualisierungsforscher und Interfacedesigner im Interaction Design Lab der FH Potsdam geben am 24. November 2016 zwischen 10 Uhr und 17 Uhr einen Tagesworkshop zum Thema Visualisierung digitaler kultureller Sammlungen. Der Workshop richtet sich an interessierte Museums- oder Sammlungsmitarbeiter/innen, die neue Perspektiven auf ihre(…)

Open Data – Kulturverwaltung öffnet ihre Daten

Die Berliner Kulturverwaltung hat ihre ersten Datensätze als open data veröffentlicht. Damit ist ein erster Schritt getan, um die Datenbestände der Kulturverwaltung zu öffnen und für Dritte nachnutzbar zu machen. Weitere Datensätze sollen nach und nach folgen. Es handelt sich u.a. um Datensätze zum Kulturhaushalt, zu Eintrittspreisregelungen, zu Besuchszahlen, Statistiken zu Gender und zum Migrationshintergrund(…)

Open Access Büro Berlin eröffnet

Am 1. September 2016 hat das Berliner Koordinationsbüro für Open Access seine Arbeit aufgenommen. Es ist am Center für Digitale Systeme der FU Berlin angesiedelt und mit zwei Open-Access-Expert/innen besetzt: Dr. Katja Mruck und Dr. Andreas Hübner. Das Büro soll die Berliner Wissenschafts- und Kultureinrichtungen über die Kernziele der Berliner Open-Access-Strategie informieren, sie bei deren(…)

digiS-Jahreskonferenz am 13. September 2016, Zuse Institute Berlin Potential: Kultur gut digital – Kulturgut als Wissensressource für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kreativwirtschaft

Gut 150 Gäste haben bei schon früh hochsommerlichen Temperaturen am 13. September den Weg nach Dahlem zu digiS an das Zuse Institute (ZIB) gefunden. Nach kurzer Begrüßung durch die Projektkoordinatorin Anja Müller und die stellvertretende Projektleiterin Beate Rusch präsentierte  Prof. Dr. Thorsten Koch (Leiter der Abteilung Wissenschaftliche Information am ZIB und Leiter der Servicestelle Digitalisierung)(…)

„Zugang gestalten“ – 17./18. November 2016 im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin

„Digitalisiert haben wir jetzt – aber was machen wir nun damit?“ – Die Konferenz „Zugang gestalten“ sucht Antworten auf die nachhaltige Gestaltung des Zugangs zum digitalen Kulturerbe zu geben. Internationale Gäste und Referenten aus den Bereichen Politik und Recht, von Museen, Archiven, Bibliotheken und zivilgesellschaftlichen Organisationen werden am 17. und 18. November 2016 im Hamburger(…)

Workshop „Recht“ in Kooperation mit der DDB, 17. Oktober 2016

Gemeinsam mit der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) führt digiS am 17. Oktober 2016 zwischen 10 Uhr und 16 Uhr einen Workshop zu rechtlichen Fragestellungen bei Digitalisierungsprojekten durch. Dr. Ellen Euler wird eine Einführung für Mitarbeiter von Kulturinstitutionen zu den Themen Urheber- und Leistungsschutzrechte geben, die Agenda finden Sie hier. Zur Vorbereitung empfehlen wir die von(…)

Dankeschön

Ein herzliches Dankeschön allen Gästen, Referenten und unseren Projektpartnern für das aktive Mitgestalten unserer Jahreskonferenz „Potential – Kultur gut digital“ am Dienstag, den 13. September 2016!  

„Geselliges Wirken im Netz – 11 Nutzer/innen und ihre Perspektiven auf Kulturdaten“ – Filmpremiere auf der digiS-Konferenz am 13.09.2016

„Geselliges Wirken im Netz – 11 Nutzer/innen und ihre Perspektiven auf Kulturdaten“ Im Vorfeld der diesjährigen digiS-Konferenz sind wir unter die Amateur–Filmschaffenden gegangen und haben dafür Nutzer/innen von Kultur- und Forschungsdaten interviewt. Unser Film „Geselliges Wirken im Netz – 11 Nutzer/innen und ihre Perspektiven auf Kulturdaten“ gibt die Perspektiven von Künstler/innen, Wissenschaftler/innen, Programmierern, Webdesigern/innen auf(…)

digiS-Konferenz am 13.09.2016 ausgebucht – bitte nicht mehr anmelden!

Wir haben inzwischen weit mehr als 200 Anmeldungen für unsere morgige digiS-Konferenz „Potential: Kultur gut digital“. Daher müssen wir die Anmeldung schließen, bitte melden Sie sich nicht mehr an. Wir werden die Konferenzteile, die ausschließlich im Hörsaal des ZIB stattfinden werden, in den angrenzenden Semminarraum streamen, um so das Platzproblem im Hörsaal zu umgehen. Wir(…)

„Potential: Kultur gut digital“ – aktuelles Programm für die digiS-Konferenz am 13.09.2016

Wir freuen uns sehr über das große Interesse an der digiS-Jahrestagung „Potential: Kultur gut digital“, die morgen am 13.09.2016 ab 10 Uhr am Zuse Institute Berlin stattfinden wird. Mit gut 200 Anmeldungen von Kultur- und Dateninteressierten lassen darauf hoffen, dass auf der Tagung vielfältige Perspektiven auf Kulturdaten geteilt und entwickelt werden. Gleichzeitig freuen wir uns(…)

digiS-Jahreskonferenz 13.09.2016 „Potential: Kultur gut digital“

Digitales Kulturgut als Wissensressource für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kreativwirtschaft – das ist das Motto der 4. Jahreskonferenz von digiS am 13. September 2016. Dieses Jahr nehmen wir die Nutzer/innen und ihre Wünsche, Ideen und Anforderungen an digitales Kulturgut in den Blick. Was machen Nutzer/innen mit und aus Kulturdaten? Wie wollen sie zukünftig damit arbeiten?(…)

Ausschreibung des Förderprogramms zur Digitalisierung Berlin 2017

Heute, am 05. September 2016, beginnt die Ausschreibung für das Förderprogramm zur Digitalisierung des kulturellen Erbes Berlin für das Jahr 2017. Gegenstand der Förderung ist die (spartenübergreifende) Digitalisierung von herausragenden oder stark nachgefragten Kulturgütern, die repräsentativ für Berlin bzw. für die jeweiligen Kultureinrichtungen sind. Ziel des Förderprogramms ist es, die Digitalisate und Daten im Netz(…)

Digitales Kulturerbe – Von der Idee zur Entwicklung

Ist das Kulturerbe der Kultureinrichtungen erst einmal digitalisiert, gilt es daraus einen Mehrwert zu schöpfen und die Digitalisate innovativ zu nutzen. Die Digitalisierung selbst ist dafür der erste Schritt und eröffnet einen Zugang zu den Schätzen der Kulturinstitutionen. Die Verfügbarkeit digitaler Kulturdaten im Internet ist weitergehend notwendig, um eine kreative Nachnutzung  durch Entwickler, Designer, Künstler,(…)

Wartungstag ZIB am 30. August 2016

Am Zuse Institute Berlin (ZIB) findet eine jährliche Wartung der betriebstechnischen Anlagen des Instituts statt. Dieses Jahr fällt dieser Wartungstag auf den 30. August 2016. Dadurch bedingt muss u.a. die zentrale Hochspannungsversorgung abgeschaltet werden. Damit ist das ZIB zeitweise ganz oder teilweise ohne Strom. Für uns bedeutet es, dass innerhalb eines Zeitraums von Montag, den 29.08.2016 ab 18:00 Uhr bis Dienstag, den 30.08.2016(…)

digiS hat eine neue Website!

Wir freuen uns über ein neues Design unserer Homepage, die wir von nun an über WordPress gestalten werden. Natürlich werden Sie hier auch weiterhin über spannende Themen rund um die Digitalisierung, die Digitalisierungsprojekte Berliner Kulturinstitutionen sowie das Förderprogramm Digitalisierung Berlin informiert. Wir hoffen, dass das Navigieren leicht fällt und Sie sich auf unserer neuen Website(…)

Programm der digiS-Konferenz aktualisiert „Potential: Kultur gut digital – Daten treffen Nutzer treffen Daten treffen Nutzer…“

„Museen sind eigentlich so angelegt, dass sie die wissenschaftlich fachliche Deutungshoheit für ihre Inhalte haben. Wir versuchen, neben diesem kuratorischen Strang einen zweiten Strang zu entwickeln, bei dem wir selber nicht mehr deuten, sondern die Nutzer und Nutzerinnen des Museums das tun.“ (Eckart Köhne, Direktor des Badischen Landesmuseums Karlsruhe und Präsident des Deutschen Museumsbundes im(…)

Potential: „Kultur gut digital – digiS-Konferenz“, 13. September 2016 am ZIB

Am 13. September 2016 findet die digiS-Jahresveranstaltung „Potential: Kultur gut digital“ im Zuse Institute Berlin statt. Im Mittelpunkt unserer 4. Jahreskonferenz steht digitales Kulturgut als Wissensressource für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kreativwirtschaft. Daher werden auch die Nutzer/innen im Mittelpunkt der Konferenz stehen und ihre Ideen und Konzepte zur Nachnutzbarkeit digitaler Kulturgüter. Mit diesen Nutzerwünschen wird(…)

Workshop „Digitale Strategien für Kultureinrichtungen“, 29. September 2016 am ZIB

Digitale Strategien für Kultureinrichtungen Nach 25 Jahren World Wide Web und 9 Jahre Smartphone fragen wir nicht mehr nach dem ob, sondern nur noch nach dem wie wir die digitale Welt gestalten. Viele Museen und Kultureinrichtungen haben bereits ihre ersten Erfahrungen gemacht. Viele Museen haben begonnen, ihre Bestände zu digitalisieren und in professionellen Objektdatenbanken zu(…)

14. KOBV-Forum 2016, 18. Juli 2016 am ZIB

Am Montag, den 18. Juli 2016 findet ab 10 Uhr das 14. KOBV-Forum am Zuse Institute Berlin statt. Thematisiert wird alles, was das bibliothekarische Alphabet zu bieten hat – „Von A wie ALMA über D wie DeepGreen bis Z wie Zukunft„. Informationen zu der Veranstaltung und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung finden Sie hier: http://www.kobv.de/14-kobv-forum-2016/

digiS bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Was hat Arnold Schwarzenegger mit IHRER Zukunft zu tun? Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung von Kulturgut entsteht vermehrt der Wunsch, dreidimensionale Objekte zu digitalisieren. Mag man sich das für statische Objekte wie etwa Büsten oder Saurierknochen noch vorstellen können, wird es bei funktionalen Objekten schwierig. Eine bislang ungelöste Herausforderung ist der Bereich der interaktiven Kunst(…)

Digital Humanities-Rundgang bei digiS am 24. Juni 2016

Digitalisierung erleichtert den Zugang zum kulturellen Erbe, seinen Erhalt und seine Weiternutzung und leistet damit einen grundlegenden Beitrag zur Teilhabe an Kultur für breite Schichten der Bevölkerung. Die interessierte Öffentlichkeit, Künstler, (Kreativ-)Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung nicht nur in den Digital Humanities beginnen, das digitale Kulturerbe für sich zu entdecken und zu nutzen. Für den Erfolg(…)

Handreichung „Kooperativ in die digitale Zeit“ zu offenen Kulturdaten veröffentlicht

Die Handreichung „Kooperativ in die digitale Zeit – wie öffentliche Kulturinstitutionen Cultural Commons fördern“ gibt eine Einführung in offene Kulturdaten und zeigt Möglichkeiten auf, wie Kultureinrichtungen von der offenen Bereitstellung ihrer digitalen Bestände profitieren und wie digitale Sammlungen nachnutzbar gemacht werden können. Was steht hinter der Idee der Cultural Commons? Und wie werden aus Daten(…)

LZA Workshop am 26. Mai 2016

Digitalisierung ist der Anfang – Langzeitverfügbarkeit ist für die Ewigkeit! Die Sicherstellung der Langzeitverfügbarkeit ist unabdingbare Voraussetzung für die Verwertbarkeit von digitalen Kulturdaten in neuen Kontexten. Der Zugang zu diesen Daten muss im Interesse einer digitalen Wissensgesellschaft langfristig möglich bleiben. Langzeitarchivierung und Langzeitverfügbarkeit sind in diesem Sinn gleichbedeutend. Am 7. April 2016 wurde das Langzeitarchiv(…)

update: Workshop „Photogrammetrie“, 2./3. Mai 2016

Am 2. und 3. Mai 2016 findet in Kooperation mit dem Museum für Naturkunde Berlin ein Workshop zu „Photogrammetrie für die Sammlungsdigitalisierung – was, wie, womit?“ am Zuse-Institut Berlin statt. Als Referenten konnten wir Heinrich Mallison (Museum für Naturkunde) gewinnen, Projektpartner aus dem Digitalisierungsprojekt „Befreiung aus dem Knochenkeller“ (2015). An beiden Tagen werden die methodischen,(…)

Launch des digitalen LZA-Systems EWIG der KOBV-Verbundzentrale am 7. April 2016

Die Verbundzentrale des Kooperativen Bibliotheksverbunds Berlin-Brandenburg (KOBV) bietet ab sofort für ihre Mitgliedsbibliotheken den Service „Digitale Langzeitarchivierung“ an. Heute, am 7. April 2016, wird die neue Dienstleistung rund um das digitale Langzeitarchiv „EWIG“ im Zuse-Institut Berlin vorgestellt. „Wir wollen es den Bibliotheken ermöglichen, ihre digitalen Sammlungen nicht nur verlässlich dauerhaft zu speichern, sondern auch sicherzustellen,(…)

Workshop „Recht“ in Kooperation mit iRights.Law, 14. April 2016

Gemeinsam mit der Anwaltspraxis iRights.Law führt digiS am 14. April 2016 zwischen 10 Uhr und 16 Uhr einen Workshop zu rechtlichen Fragestellungen bei Digitalisierungsprojekten durch. Dr. Paul Klimpel wird eine Einführung für Mitarbeiter von Kulturinstitutionen zu den Themen Urheber- und Leistungsschutzrechte geben. Im Auftrag von digiS hat iRights eine Handreichung zu diesen Fragestellungen verfasst, die(…)

Potential: „Kultur gut digital – digiS-Konferenz 2016“

SAVE THE DATE – digiS-Konferenz 13.09.2016 in der BBAW Am 13. September 2016 laden wir alle Projektpartner von digiS und alle Interessierten ein, mit uns gemeinsam das Potential digitalen Kulturguts als Wissensressource für Forschung, Wissenschaft und Kreativwirtschaft zu erkunden. Wie in jedem Jahr werden sich die Digitalisierungsprojekte des Förderprogramms vorstellen und es wird eine interaktive(…)

Zugang gestalten // Nachhaltigkeit – Konferenz am 17. und 18. November 2016 in Berlin

Die Digitalisierung erleichtert  den Zugang zu unserem kulturellen Erbe und eröffnet neue Wege zur Wissensgesellschaft der Zukunft. Was aber bedeutet Nachhaltigkeit angesichts einer rasanten technologischen Entwicklung angesichts von Projektorientierung von Digitalisierungsinitiativen und der Flüchtigkeit digitaler Kommunikation? Wie kann eine nachhaltige Verwertbarkeit von digitalen Kulturdaten auch in neuen Kontexten sichergestellt werden? Wer garantiert für den Zugang(…)

Abschlussberichte der Digitalisierungsprojekte 2015

Falls Sie neugierig sind zu erfahren, mit welchen Ergebnissen die Projekte des Förderprogramms Digitalisierung 2015 zu Ende geführt wurden, dann können Sie sich jetzt kundig machen. Alle Abschlussberichte stehen seit heute auf unserer Webseite zur Verfügung. Sie finden die Verweise zu den Abschlussberichten jeweils auf den Projektseiten des Förderjahres 2015.

Workshop „Daten über Daten“, 17. März 2016

Wir freuen uns, dass unser Workshop 5 Star Linked Open Data – Daten über Daten auf so großes Interesse stößt. Wir sind ausgebucht! Falls Sie sich vorab mit dem CRM beschäftigen möchten, finden Sie hier weitere Informationen dazu. Der Workshop beginnt morgen 10:00 Uhr im Seminarraum des ZIB, Takustr. 7, 14195 Berlin, R. 2006 (Eingang(…)

5 Star Linked Open Data – Workshop „Daten über Daten“

Metadaten als notwendige Bedingung zur Nach- und Benutzung von digitalen Objekten Das „5 Star Open Data Modell“ von Tim Berners-Lee ermöglicht nicht nur den Kauf einer Tasse im W3C-Shop mit entsprechendem Aufdruck, sondern erfreut die Nutzer ihrer Daten: semantisch angereicherte, eindeutige, strukturierte, maschinenlesbare, offen lizensierte Metadaten sind vielfältig nachnutzbar. Deshalb wollen wir diesen Daten einen(…)

Workshop „Technische Grundlagen der Digitalisierung“, 07. März 2016

Am 07.03.2016 findet erneut der digiS-Workshop „Technische Grundlagen der Digitalisierung“ am Zuse-Institut Berlin statt. Ziel des Workshops ist es, technische Grundlagenkenntnisse zu vermitteln und damit die Qualität von Digitalisierungsdienstleistungen / Digitalisaten nachvollziehbar zu machen. Der Workshop findet von 10:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr im Seminarraum des ZIB (Takustrasse 7, 14195 Berlin, U Dahlem Dorf(…)

Projektauftakt Förderprogramm 2016

Heute, am 8. Februar 2016, treffen sich die Projektpartner des Förderprogramms Digitalisierung 2016 bei digiS am Zuse-Institut Berlin. 14 neue Projekte aus 13 Berliner Institutionen aus Kultur und Wissenschaft werden in diesem Jahr gefördert. Die Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr im Seminarraum des ZIB (Rundbau, EG, links).

Digitalisierungsprojekte 2016 veröffentlicht

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats fördert in diesem Jahr 14 Digitalisierungsprojekte in 13 Einrichtungen im Rahmen des landesweiten Digitalisierungsprogramms. Insgesamt stehen ca. 400.000,00 € Projektmittel für die Digitalisierung des Kulturerbes zur Verfügung. Das Förderprogramm Digitalisierung fördert spartenübergreifend die Digitalisierung von Objekten aus verschiedenen Kulturerbeeinrichtungen (Archive, Bibliotheken, Museen, Gedenkstätten etc.) mit Sitz in Berlin. Pressemitteilung der(…)

digiS sucht studentische Hilfskraft

Wir suchen zur Unterstützung im organisatorisch-administrativen Bereich baldmöglichst eine studentische Hilfskraft, die uns in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit (unter anderem Betreuung der digiS-Webseite) / Social Media, beim Veranstaltungsmanagement und -durchführung sowie bei diversen Aufgaben im Bereich der administrativen Projektkoordination unterstützt. Wir wünschen uns zudem jemanden, der / die Lust hat auf das Thema „politische Lobbyarbeit für die Digitalisierung(…)

Zeitzeugenarchiv des Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit online

Das Zeitzeugenarchiv am Berliner Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit, einer Abteilung der Stiftung Topographie des Terrors, ist am 05. Januar 2016 online gegangen. Das Zeitzeugenarchiv stellt audiovisuelle Interviews, Briefe, Dokumente und Fotografien bereit; die Quellen sind Dauerleihgaben der Berliner Geschichtswerkstatt und wurden im Rahmen des Förderprogramms Digitalisierung Berlin in den beiden letzten Jahren digitalisiert und und für die(…)

Frohe Weihnachten und guten Rutsch!

digiS wünscht allen Kooperationspartnern eine friedliche und erholsame Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr! Wir freuen uns auf’s Wiedersehen in 2016.

Digitalisierungsprojekte 2016

Am 4. Dezember 2015 hat die Jury des Förderprogramms Digitalisierung Berlin getagt und 14 neue Digitalisierungsprojekte zur Förderung empfohlen. Die Wahl fiel nicht leicht, da sich insgesamt 34 Projekte um die Fördergelder beworben hatten. Besonders viele Bewerbungen waren in diesem Jahr aus dem Bereich der wissenschaftlichen Sammlungen eingegangen. Inzwischen hat auch Kultur-Staatssekretär Tim Renner den(…)

KOBV-Portal Release 2.1 veröffentlicht

Die Kollegen/-innen des KOBV haben ein neues Release des KOBV-Portals veröffentlicht. Dieses Release steht ganz im Zeichen der Barrierefreiheit. Ab sofort kann man den Kontrast und die Schriftgröße ändern. Zudem sind kleinere Verbesserungen in der Darstellung und Usability der Merkliste umgesetzt worden. …zum KOBV-Portal

Zurück in die Zukunft – ein Rückblick auf die digiS-Konferenz vom 16.10.2015

Bühne frei für „kulturgut digital“ – digitale Zukunftsszenarien für Berliner Kulturinstitutionen Fotos der Veranstaltung Auf der inzwischen dritten ausgebuchten digiS-Jahreskonferenz, die 2015 unter dem Motto „Bühne frei für kulturgut digital“ in der Berlinischen Galerie stattfand, standen sowohl die aktuellen Projekte des Förderprogramms als auch die Ende September abgeschlossenen EFRE-Projekte im Rampenlicht. Dabei wurden nicht nur(…)

digiS sucht Verstärkung – Stellenausschreibung wissenschaftl. Mitarbeiter/in

Das digiS-Team sucht eine wissenschaftliche Mitarbeiter/in im Bereich der Datenaufbereitung, Datenmodellierung und Transformation von Daten des digitalen kulturellen Erbes. Dazu gehört gleichermaßen die Beratung und fachliche Begleitung unserer Projektpartner. Ein weiterer Arbeitsbereich befasst sich mit der Langzeitarchivierung von digitalen Kulturerbeobjekten angelehnt an das OAIS-Referenzmodell und der Sicherstellung ihrer zukünftigen Nachnutzbarkeit in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe(…)

Anmelden! „©©change your mind!“ – neuer Termin am 30. November 2015

Am 30.11.2015 laden wir Sie erneut zu unserem Workshop „©©change your mind“ ein. Den ersten Termin im September mussten wir leider krankheitsbedingt absagen. Daher freuen wir uns mit den beiden Referentinnen, Ellen Euler (DDB) und Barbara Fischer (Wikimedia Deutschland), so schnell einen in naher Zukunft liegenden Termin gefunden zu haben!  Wir wollen mit Ihnen an(…)

„Digitalisiert – was nun?“ Workshop Theaterarchive – Teil II

Im Prozess der Digitalisierung bestehender Archive treffen Bestrebungen, die eigenen Bestände umfangreich öffentlich zugänglich zu machen auf die Befürchtung, im selben Atemzug als Archiv überflüssig zu werden. Bestehende Finanzierungsstrukturen, ungeklärte Rechtslagen und Sorgen um die Nachhaltigkeit der Investitionen schüren Unsicherheit. Was sollte eine Präsentation im Internet leisten und wie lässt sie sich gestalten? Welche rechtlichen(…)

„Was machen mit den Daten? Museumsdisplay und Museum im Display“ – digiS-Workshop 23. November 2015 am ZIB

Wir freuen uns sehr, dass wir in Zusammenarbeit mit Katrin Glinka, wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF-Forschungsprojekt VIKUS – Visualisierung kultureller Sammlungen an der FH Potsdam, und Christopher Pietsch, Informationsdesigner mit Schwerpunkt Visualisierung, am 23. November 2015 einen Tagesworkshop zum Thema Visualisierung digitaler kultureller Sammlungen anbieten können. Der Workshop richtet sich an interessierte Museums- oder Sammlungsmitarbeiter/innen, die(…)

Nachgefragte Perspektivwechsel – „Bühne frei für kulturgut digital“ –

Wir freuen uns sehr, dass die digiS-Konferenz „Bühne frei für kulturgut digital“ am 16.10.2015 so nachgefragt ist. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings, dass wir ab jetzt neue Anmeldungen nur noch vormerken können. Wir melden uns bei allen Interessierten, die auf der Warteliste stehen, sobald Plätze frei werden. Wir bitten um Verständnis! Ansonsten laufen die Vorbereitungen(…)

„©©change your mind!“ – Workshop verschoben

Leider mussten wir den für den 24. September zusammen mit Ellen Euler (DDB) und Barbara Fischer (Wikimedia) geplanten Workshop zu den Creative Commons Lizenzen krankheitsbedingt absagen. Aber – er ist nur verschoben! Wir bemühen uns schnellstmöglich einen neuen Termin zu finden und dann kann „gespielt“ werden um die freien Lizenzen! Ankündigung und Anmeldung wieder hier.

Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes Berlin 2016 ausgeschrieben

Das landesweite Förderprogramm zur Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes ist veröffentlicht. Die Kulturverwaltung des Berliner Senats vergibt für das Jahr 2016 vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel wiederum ca. 400.000,00 € Projektmittel für die Digitalisierung des Berliner Kulturerbes. Berliner Kulturinstitutionen können sich mit einem Digitalisierungsprojekt um diese Fördermittel bewerben. Im Ergebnis dieses Wettbewerbes und(…)

Bühne frei für „kulturgut digital“ – Programm und Anmeldung zur digiS-Konferenz am 16. Oktober 2015

Am 16.10.2015 findet die digiS-Jahresveranstaltung „Bühne frei für kulturgut digital“ statt. Dieses Jahr sind wir zu Gast bei unserem Projektpartner der Berlinischen Galerie, worüber wir uns sehr freuen. Herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung! Im Mittelpunkt unserer Veranstaltung wird die Frage nach dem digitalen Wandel in den Kulturinstitutionen stehen. Wir haben mit Chantal Eschenfelder und(…)

„©©change your mind!“ Workshop zu CC-Lizenzen am 24. September 2015

Zu den Möglichkeiten der Creative Commons Lizenzen – ©©change your mind Bereits zweimal hatten wir Dr. Paul Klimpel und John H. Weitzmann von iRights zu Gast, die sehr informativ und ausführlich zu rechtlichen Aspekten bei Digitalisierungsprojekten Stellung genommen haben. Als Ergebnisse dieser Workshops und der Kooperation kann man nun inzwischen nicht nur unsere Handreichung Recht(…)